„Bringst du bitte noch Champignons für den Salat
mit, den ich morgen machen möchte?“ Ich könnte manchmal echt ausflippen! Da
kauft man sich frische Champignons um die einen Tag später im Salat zu haben
und dann sieht man unten schon den Schimmel hoch Klettern :/ Das ist echt
unfassbar ärgerlich. ABER da gibt’s jetzt was, was unfassbar toll ist 😉 Was
haltet ihr davon, wenn ihr euch einfach eigene leckere Bio Pilze zuhause
züchtet? Ich finde diese Idee sowas von genial und habe ein Testpaket vom
Online-Shop Pilzmännchen bekommen und konnte es kaum abwarten meine Pilze
auferstehen zu lassen 😀 Seit 2003 erzeugt Pilzmännchen Pilzbrut, Pilzsubstrate
sowie Frischpilze für Hobbyzüchter, Händler und Pilzzuchtprofies. Die
Produktion erfolgt nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus und wird
überwacht, kontrolliert sowie zertifiziert von der Öko-Kontrollstelle
Grünstempel. Pilzmännchen besitzt sogar eigene Kultivationsräume, Zuchträume
sowie ein eigenes Labor. Nun aber zu meinem Pilzsuchtset J
Hier haben wir eine Pilzzuchtbox in der Normalpackung mit 5
Kg. Der Karton hat folgende Maße H x  B x
T: 24 x 30 x 20 cm und kostet 11,90€. In der Box ist eine Anleitung enthalten
die sehr ausführlich beschreibt wie das ganze funktioniert. Es ist alles
Kinderleicht und die Vorbereitungen dauern nicht mal 2 Minuten allerdings muss
man danach etwas geduldig sein und warten bis sich was in der Box tut. Jetzt
zeige ich aber von Anfang an mit Bildern wie das alles von statten geht J
In der Box ist ein Sack Erde und eine Folie sowie das
Pilzsubstrat enthalten. Zuerst klappt man alle Ecken vom Karton hoch und legt
die Folie in der das Pilzsubstrat drin ist drum, somit haben die Champignons
genug Platz zum Wachsen und der Karton bleibt vor Feuchtigkeit geschützt.
Danach kippt man die Erde ohne sie fest zu drücken auf das Pilzsubstrat, legt
die Folie drüber und stellt die Box an einen hellen oder komplett dunklen Ort.
Die Folie soll leicht auf die Erde gelegt werden, denn so kann bleibt alles
feucht. Nach einigen Tagen sieht man wie sich die Myzel Flächen bilden.
Erste Erfolge 🙂
Bald
sieht man schon kleine „Kügelchen“ die dann zu großen Pilzen heranwachsen. Wir
waren zwei Tagen nicht viel zuhause und hatten dann zwei „Atom Champignons“ in
unserer Pilzzucht, haha J
Wenn sie da sind, wachsen sie super schnell.
Wenn man die Champignons erntet ist es wichtig den Stiel und
die Überreste richtig zu entfernen, da sich sonst die Fliegen darin wohl
fühlen. Nun kann man sich etwas feines daraus zaubern. Ich habe frischen
Knoblauch und Zwiebeln in Öl gedünstet. Tomaten, Salat und Schafskäse in eine
Schüssel gegeben und einmal alles verrührt und die Champignons hinzugefügt. Bon
Appetit 😉
Mein Fazit zu dem Pilzzuchtshop
IMMER WIEDER! Das ist das erste was mir sofort eingefallen
ist J
Es hat so viel Spaß gemacht zuzusehen, wie sich langsam etwas in der
Pilzzuchtbox bildet. Ich war morgens teilweise immer total aufgeregt und musste
sofort gucken gehen wie schnell meine Pilzfreunde gewachsen sind. Ich hoffe wir
haben noch ganz viele Pilze die wir ernten können! Es ist total toll wenn man
immer frische Champignons zuhause hat und sich nicht mehr darüber ärgern muss
wenn die gekauften ein Tag später verschimmelt sind.  Auch das man die „Verpackung“ als Zuchtbox
nehmen kann ist der reinste Hammer. Ich würde mir immer und immer wieder eine
Pilzzuchtbox holen, ich bin jetzt ein riesen Fan davon J
Weitere Informationen findet ihr unter: https://www.pilzzuchtshop.eu
Hiermit möchte ich mich recht herzlichst für diesen
Produkttest bedanken, der mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
*Alle Produkte die auf diesem Blog getestet werden,
wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. 
 Hiermit bedanke ich mich nochmals recht
herzlich.
 Alle Berichte entsprechen meiner Meinung und
Erfahrung mit den Produkten.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.