Etwas mehr als nur Tee
Cuppabox November 2014
Heute stelle ich euch die Cuppabox vor. Jeden Monat
eine andere Teesorte/Marke entdecken und somit viele verschiedene Tees
kennenlernen.
Ihr habt die Möglichkeit ein Abo abzuschließen und die
Cuppabox monatlich für einen Preis von 9,99€ inklusive Versandkosten zu
bestellen (jederzeit kündbar oder pausierbar).
Geliefert wird sie immer zum Monatsende durch den DHL Paketservice. Ihr dürft
euch aus den 5 bzw. 6 verschiedenen Teesorten 3 Stück aussuchen, diese sind
jederzeit im Profil zu ändern. Jede Ausgabe ist an die Jahreszeit angelehnt,
dass macht alles noch etwas spannender. Dazu liegt in jeder Box noch ein
kleines Extra bei 😉
Bei uns wird eigentlich nur Tee und Wasser getrunken
daher passt diese tolle Box hervorragend zu uns. Hier handelt es sich nur um
die feinsten losen Teesorten, die aus fünf bzw. sechs Teearten bestehen:
Rooibostee, Früchtetee, Kräutertee, Schwarztee (Oolong- Tee) oder Grüntee (weißer
Tee).
Falls ihr einen Lieblings Tee haben solltet, könnt ihr
auch das in eurem Mitgliederbereich angeben und schwubs landet der in eurer
nächsten Cuppabox, die auch wieder versandkostenfrei ist (wählbar zwischen 50g /100g).
Das Gute daran ist, dass die gelieferten Tees immer genauestens beschrieben
werden, somit ist man wirklich immer gut über alles informiert.
Wir durften die Sorten „Sweet Mama“, „Creme Brülée“ und „China Milky Oolong“ von der Firma Teeland testen.
Teeland ist aus dem Hause Wollenhaupt aus Reinbeck und
die Marke des Monats November. Hier wurde speziell darauf geachtet, etwas für
die Adventszeit zu kreieren. Das ist Ihnen auch gut gelungen.
„Sweet
Mama“

Eine Naturbelassene Kräuterteemischung. Folgende
Informationen habe ich dem Päckchen entnommen:
Die Süße von Honeybusch und Apfel, würzig abgestimmt
mit einem Hauch von Fenchel, feinem Zimtgeschmack und der leichten Frische der
Nana-Minze, abgeschlossen mit dem außergewöhnlichen Charakter von grüner
entkoffeinierter Mate.
Zutaten: Honeybusch-Tee, Fenchel, Apfelstücke,
Zitrusschalen, Zimt, Mate grün entkoffeiniert, Nana-Minze, Bohnenschalen,
Sonnenblumenblütenblätter
Ziehzeit 8-10 Minuten und pro Tasse 2 gehäufte
Teelöffel. Mit kochendem Wasser aufgießen.
Unser
Fazit
Diese Teesorte hat uns allen am besten geschmeckt. Er
schmeckt sehr stark nach Minze und im Nachgeschmack nimmt man Fenchel und
Honeybusch wahr. Gut fanden wir dass er ohne sämtliche Aromen war. Er hat durch
den Honeybusch eine angenehme Süße. Der Geruch war sehr angenehm zitronig,
dennoch konnte man auch hier schon die Süße vom Honeybusch riechen. Falls man
Kräutertee ausversehen mal zu „lange“ ziehen lässt, ändert das nicht wirklich
was am Geschmack (ist mir nämlich passiert J). Die
Kräuterteemischung „Sweet Mama“ ist unsere absolute Nummer eins!
„Creme
Brülée“

Ein Aromatisierter Rooibusch- Tee/ Früchtemischung.
Folgende Informationen habe ich dem Päckchen entnommen:
Diese Rooibusch- Teemischung bildet die perfekte
Grundlage für das typisch cremig- Sahnige Geschmacksbild, verfeinert mit dem
erlesenen Extrakt der Tonkabohne. Die süße Karamellnote rundet diesen Genuss
gelungen ab.
Zutaten: Rooibusch- Tee, Johannesbrotstücke, Aroma,
süße Brombeerblätter, Reis gepufft, Sonnenblumenblütenblätter, Tonkabohnen-
Extrakt (1%), Vanillestücke, Amaranth
Ziehzeit 6-8 Minuten und pro Tasse 1 gehäuften Teelöffel.
Mit kochendem Wasser aufgießen.
Unser
Fazit
Hier schmeckt man eine leichte Karamell Note und den
ganz normalen Geschmack von Rooibusch. Mir sind hier etwas zu vielen
Aromastoffe drin, die man rausschmeckt. Er ist leicht süßlich, somit braucht
man auch nicht mehr nachhelfen. Er riecht sehr lecker, nach Vanille und
Karamell. Hier konnte uns der Geschmack trotz der Aromastoffe überzeugen.
Gerade die jüngeren unter uns fanden ihn total lecker. (Da mussten wir leider
doch noch etwas nachsüßenJ) Es
wäre kein Tee, den ich unbedingt nochmal nachkaufen würde, aber einmalig ist 
er
ganz gut.
„China
Milky Oolong“

Oolong Tee. Folgende Informationen habe ich dem
Päckchen entnommen:
Natürlich aromatisierter grüner Jade-Oolong-Tee aus
Fujan, der durch seinen hellgrünen Aufguss und eine leichte Milchnote besticht.
Die Teeblätter werden in einem aufwendigen Herstellungsprozess gerollt.
Zutaten: Tee, natürliches Aroma
Ziehzeit 2-3 Minuten und pro Tasse 1 gehäuften Teelöffel.
Mit 70-80° C heißem Wasser aufgießen
Unser
Fazit
Wir alle lieben grünen Tee. Dennoch konnte uns der
Oolong Tee- China Milky nicht überzeugen. Er schmeckt sehr intensiv und
erinnert mich im Nachgeschmack etwas an Pu-Erh-Tee.  Auch wenn dieser sehr gesund sein soll, ist
es nicht unsers.  Er riecht angenehm nach
grünem Tee und leicht blumig. Seine hellgrüne Farbe sieht sehr interessant aus,
als würde er nur einen Hauch von Geschmack haben. Er hat es aber Faustdick hinter den Ohren. J  
Unser Fazit zu der Cuppabox

Die Lieferung ging sehr schnell und wir waren gespannt was sich in der Box so schönes befindet. Wir hatten als kleines Extra noch ein Päckchen mit Teebeuteln, dass empfanden wir als sehr nette Geste. Insgesamt würden wir die Box allerdings nicht im Abo bestellen, da das Risiko zu hoch ist, dass die enthaltenen Teesorten uns nicht schmecken. Die Idee der Cuppabox finden trotzdem alle toll, auch das immer wieder verschiedene Marken/Teesorten enthalten sind und meine Mittester möchten Sie in Zukunft gern bestellen. 
Weitere Informationen oder Bestellungen findet ihr auf
der direkten Homepage von Cuppabox: http://www.cuppabox.de/rueckblick
Vielen lieben Dank an Cuppabox das Ihr uns dieses
Produkt kostenfrei zur Verfügung gestellt habt.
*Alle Produkte die auf diesem
Blog getestet werden, wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. 
 Hiermit bedanke ich mich
nochmals recht herzlich.
 Alle Berichte entsprechen
meiner Meinung und Erfahrung mit den Produkten.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.