Mittlerweile gibt es ja schon so viele Handys wie
es Sand am Meer gibt… Welches ist jetzt das richtige und muss es immer etwas
teures sein? Ich durfte ein Smartphone von MobiWire testen und muss gestehen,
dass ich diese Firma noch nie zuvor gehört habe umso mehr war ich gespannt wie
sich das Handy wohl so macht J
Ich möchte euch nichts vorenthalten und möchte euch das gute Stück gern
vorstellen.
Das MobiWire Taima ist ein Smartphone bzw. Phablet mit einem
5,5 Zoll großem Display, Android 4.4 „KitKat“ und einem wirklich guten
3000-mAh-Akku. Wie sich das Handy des französischen Herstellers schlägt und
welche Erfahrungen wir damit gesammelt haben, verrät dir unser Testbericht. 
Mobiwire geht den gleichen Weg wie bereits Huawei, ZTE und Co. Früher machten
Sie sich einen Namen als OEM-Hersteller und anschließend unter dem eigenen
Brand Smartphones vertreiben.
Das Mobiwire Taima kommt in einer einfachen Pappschachtel
mit frischem, schlichtem Design, mit einem Ladegerät, USB-Kabel und einem
Headset. Das Taima selbst hat ein ansprechendes, schlichtes Design komplett in
Weiß mit zwei blauen Streifen auf der Seite und blauen Einlagen um die Kamera
und den Lautsprecher.
Obwohl Kunststoff verbaut wurde, fühlt es sich hochwertig
und gut an. Hinter der Rückabdeckung befinden sich der wechselbare
3000-mAh-Akku, die Aussparung für den SIM-Slot und der hoch geschätzte MicroSD
Slot.   
System und Performance
Als Betriebssystem wird das stabile Android 4.4 „KitKat“
angeboten.  Das System arbeitet flott und
ohne große Ruckler. Insgesamt ist die Speed des Systems gut. Auch hier gilt es
natürlich den Preis des Mobiwire Taima zu berücksichtigen, was die
Gesamtperformance wieder in ein gutes Licht schiebt.
Das Taima verfügt über 1 GB RAM und 4GByte ROM, was die
Notwendigkeit des MicroSD-Karten-Slots als Standardspeicher verdeutlicht. Hier
kann Gott sei Dank die MicroSD als Primärspeicher festgelegt werden. 
Entgegen aller Kritiken, dass die Auflösung von 1280 x 720
Pixeln für ein 5,5-Zoll-Display zu gering angesetzt ist, sind wir mit der
Auflösung zufrieden. Bei sämtlichen Bewertungen ist natürlich immer der Preis
zu berücksichtigen, was das Display ist ein gutes Licht stellt. Das Display ist
hell, scharf und kontrastreich.
Kamera
Die Kamera reicht wirklich nur für Schnappschüsse.
Geschwindigkeit, Bildqualität und Detailtreue sind bei der 8MP Kamera unter dem
Durchschnitt. Bei der 2MP Frontkamera ist es nicht anders.
Akku und Multimedia
Der Mono-Lautsprecher hat einen vernünftigen Klang, ohne zu
verzerren und zu krechzen.  Die
Gesprächsqualität des Taima ist gut, das trifft auch auf die Empfangsqualität
zu. Der 3000-mAh-Akku reicht vollkommen aus, um das Smartphone bei intensiver
Nutzung einen Tag, bei moderater Nutzung 2 Tage in Betrieb zu haben. 

 Mein Fazit zu dem MobiWire Taima
Das MobiWire Taima macht einen stabilen Eindruck und ist für
Einsteiger bis Semi-Profi eine Empfehlung. Es arbeitet einwandfrei und erfüllt
seinen Zweck. Für 200€ kann man sich definitiv nicht beklagen. Abstriche müssen
bei der Kamera gemacht werden, wer jedoch weniger Wert auf diesen Aspekt legt, wird
zufrieden sein.
Weitere Informationen findet ihr unter: http://mobiwire.de/
Hiermit möchte ich mich recht herzlichst für diesen
Produkttest bedanken, der mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
*Alle Produkte die auf diesem
Blog getestet werden, wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. 
 Hiermit bedanke ich mich
nochmals recht herzlich.
 Alle Berichte entsprechen
meiner Meinung und Erfahrung mit den Produkten.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.