Welche Frau kennt das folgende Problem nicht? Man
schminkt sich vor seinem mega coolem Zoom Spiegel und denkt sich „man ich sehe
aus wie ein Pfirsich im Gesicht, diese kleinen biestigen Haare!“ Aber was soll
man nur dagegen tun? Hätte man Langeweile und ich meine damit wirklich sehr
Langeweile, dann könnte man sich ja mit einer Pinzette hinsetzen und sich die
Mühe und die Schmerzen machen jedem einzelnen Haar eine ganz besondere
Aufmerksamkeit zu schenken 😛 Aber ich glaube das macht keiner… Mit einem Rasierer
drüber gehen? Um Gottes Willen! Dann sieht man in ein paar Wochen aus wie ein
Bär um die….Naja! Aber wie wäre es denn mit einem Gesichtsepilierer??? Ja genau
das wäre doch die Lösung! Ich habe das Glück eine der Testerinnen von “for me“
zu sein, die den neuen Braun Face 810 Gesichtsepilierer  inklusive vier verschiedenen Ersatz-bürsten
testen darf. So sieht das tolle Helferlein aus:
Hier haben wir einmal das komplette Set. Den Epilierer,
einen Reinigungspinsel, eine Verschlussklappe damit auch im Falle eines Falles
nichts kaputt bricht, eine schon enthaltene Reinigungsbürste sowie die vier
verschiedenen Extra-bürsten.
Die Anwendung – Epilierer:
Um dieses Gerät zum Leben zu erwecken benötigt man 1 Typ AA
Batterie, die ganz einfach einzubringen ist. Nun sollte man erst einmal testen
ob das Gerät funktioniert. Sollte alles so klappen wie es in der
Gebrauchsanweisung steht sollte man vorsichtshalber erst einmal eine etwas
unempfindlichere Stelle im Gesicht wählen um ein Gefühl zu bekommen wie es
überhaupt ist. Wichtig ist generell immer, dass man die Hautpartie die man
wählt immer etwas strafft. Nun geht man mit leichtem Druck entgegen der
Haarwuchsrichtung und kann im Spiegel zusehen wie schnell alle Härchen entfernt
werden. Am besten epiliert man sich abends um Rötungen über Nacht abklingen zu
lassen. Eine Feuchtigkeitscreme hilft nach der Behandlung um die Haut zu
beruhigen.
Die Anwendung – Reinigunsbürsten:
Da wir ja die Anfangs Schritte schon bei der Eplilier-Anwendung erledigt haben, können wir hier gleich zum Wechsel vom Epilierkopf zur
Reinigungsbürste übergehen. Das ist ganz einfach! Man nimmt den Epilierkopf ab,
setzt eine beliebige Bürste in den vorhandenen Bürsten Adapter, setzt das ganze
wieder auf und rastet es ein. Nun kann es auch schon losgehen. Am besten ist
es, wenn man sich etwas Wasser ins Gesicht macht und auf die Bürste, dann den
gewünschten Reiniger hinzugeben und mit kreisenden Bewegungen circa eine Minute
über das Gesicht gehen. Nach der Anwendung kann sollte man die Bürste kurz mit
warmem Wasser reinigen, ggf kann man sie auch vom Bürstenkopf abnehmen. Wichtig
ist das man alles gut trocknen lässt.
Mein Fazit zu dem Braun Face 810 Gesichtsepilierer
und deren Ersatzbürsten
Perfekt! Einfach perfekt! Wenn man sich an den leichten Schmerz
des epilierens gewöhnt hat, dann ist es einfach die beste und langanhaltendste
Möglichkeit diese lästigen „Pfirsich Haare“ loszuwerden. Besonders an Tagen wo
man Puder verwendet finde ich sieht man die kleinen feinen Härchen ziemlich
doll, jetzt ist es aber nicht mehr so 😉 Super gut finde ich, dass man zwei
Möglichkeiten hat diesen „Aufsatz“ zu nutzen. Ich zum Beispiel reinige mir abends
mit der Bürste mein Gesicht und wenn die Haut noch etwas „aufgequollen“ ist,
dann tut das epilieren auch nicht so weh. Danach nutze ich eine schöne
Feuchtigkeitscreme um am nächsten Tag keine Rötungen im Gesicht zu haben.
Praktisch ist auch, dass es niemanden stört wenn die Teile über Nacht im Bad
zum Trocknen herum liegen. Dieses Gerät kann man auch mitten in der Nacht benutzen, denn es ist wirklich super leise für einen Epilierer. Ich bin wirklich begeistert und hätte nicht gedacht,
dass dieser kleine Epilierer so eine tolle Wirkung hat. Ich muss ihn zu 100%
weiterempfehlen.
Hiermit möchte ich mich recht herzlichst für diesen
Produkttest bedanken, der mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
*Alle Produkte die auf diesem Blog
getestet werden, wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. 
 Hiermit bedanke ich mich
nochmals recht herzlich.
 Alle Berichte entsprechen
meiner Meinung und Erfahrung mit den Produkten.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.